Menü // GAEB

GAEB

Wer oder was ist der GAEB?

GAEB ist die Abkürzung für Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen. Der GAEB hat sich die Aufgabe gestellt, den Einsatz der Datenverarbeitung im Bauwesen, in Übereinstimmung mit den technischen Regelwerken des DIN Deutsches Institut für Normung e.V. und der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen), zu fördern. Der GAEB engagiert sich überall dort, wo sich die am Bau Beteiligten abstimmen müssen. Ziel ist "Die gemeinsame Sprache aller am Bau Beteiligten". Die Schwerpunkte der GAEB-Arbeit sind: standardisierte Texte zur Beschreibung von Bauleistungen, Regelwerk zum Aufbau des Leistungsverzeichnisses, Regelwerk für den elektronischen Datenaustausch und Verfahrensbeschreibungen für die elektronische Bauabrechnung

Wie ist der GAEB organisiert?

Der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen (GAEB) ist seit dem 01. Januar 2005 im Deutschen Vergabe und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) als Hauptausschuss eingegliedert. Die Grundlagen der Arbeit des GAEB sind in der Satzung des DVA verankert.
Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des DVA.
Der Vorstand entscheidet über die ihm von dem HA GAEB vorgelegten Anträge.
Der Hauptausschuss GAEB im DVA trifft grundsätzliche Entscheidungen zur GAEB-Arbeit und koordiniert die Arbeitsgruppen.

Geschäftsstelle
Sie ist beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) und damit im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) angesiedelt. Sie überwacht die Ausführung der gefassten Beschlüsse und koordiniert die Arbeiten des Hauptausschusses GAEB. Gegenüber Dritten nimmt sie die Aufgaben der Kontakt-, Informations- und Koordinierungsstelle wahr.

Arbeitsgruppe 0 - Grundsatz
Erarbeitet Grundsatzangelegenheiten für die GAEB-Arbeit.

Arbeitsgruppen 1-3
Sie steuern und planen die Arbeit der gewerkespezifischen Facharbeitskreise

Facharbeitskreise der Arbeitsgruppen 1-3
Die Facharbeitskreise erstellen und überarbeiten die Leistungsbereiche des STLB-Bau -Dynamische Baudaten-.

Arbeitsgruppe 7 - Zeitvertragsarbeiten
Die Arbeitsgruppe 7 (AGZ) koordiniert die Aufstellung, Fortschreibung und Pflege der Leistungsbereiche des STLB-BauZ.
Arbeitsgruppe 13 - Grundsatz Datenaustausch
Sie erarbeitet standardisierte Regelungen für die Darstellung für den internen und externen Datenaustausch von Projektinformationen im Bauwesen.

Arbeitsgruppe 14 - Bauabrechnung
Sie erarbeitet Regelungen für die Mengenermittlung und Abrechnung von Bauleistungen. 

Welche Aufgaben haben die Partner: GAEB - DIN - Beuth Verlag - S&P?

Das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. in Berlin ist der Herausgeber der Arbeitsergebnisse des GAEB.
Der Vertrieb erfolgt über die ca. 40 Mitvertreiber, in den meisten Fällen Bausoftwarehäuser, die auch die notwendigen Schnittstellen zur Nutzung der STLB-Bau-Texte für ihre Software realisiert haben. Mit der Versorgung der Mitvertreiber ist der Beuth Verlag GmbH vertraglich beauftragt. Der Beuth Verlag GmbH ist gleichzeitig auch ein Mitvertreiber.

Die Ergebnisse aus den Facharbeitskreisen werden durch die Dr. Schiller & Partner GmbH -Dynamische BauDaten- datentechnisch umgesetzt.

Wer kann im GAEB mitwirken?

Jeder, der ein berechtigtes Interesse hat, Bauleistungen zu standardisieren. 

Wie kann ich beim GAEB mitwirken?

Der einfachste Weg ist über den direkten Kontakt mit der GAEB-Geschäftsstelle. Hier werden Sie ausführlich beraten und es kann gemeinsam überlegt werden, in welchen Fachbereichen eine Mitwirkung Sinn macht. 

Welche Vorteile habe ich wenn ich im GAEB mitwirke?

Sie gestalten die Texte aktiv mit und erfahren aus erster Hand bevorstehende Normenänderungen, Überarbeitungen von Gesetzen und Vorschriften aus dem Vergaberecht.
Sie erweitern Ihren fachlichen Horizont durch das Kennenlernen anderer Experten und deren Tätigkeitsfelder und nehmen an Workshops zu ausschreibungsbezogenen Themen teil. 

Wie setzen sich die Gremien im GAEB zusammen?

Sie setzen sich z.B. aus Vertretern der öffentlichen und privaten Auftraggeber, der Spitzenorganisationen von Architekten, Ingenieuren und der Bauwirtschaft , dem DIN und Bausoftwarehäusern zusammen, und wirken ehrenamtlich im GAEB mit. 

Wie viele Experten wirken in den GAEB-Gremien mit?

Derzeit beteiligen sich an der GAEB-Arbeit in den ca. 100 Fach-Gremien ca. 600 Experten. 

STLB-Bau

Welche Vertriebsformen von STLB-Bau gibt es?

STLB-Bau steht auf CD ROM und im Internet zur Verfügung (offline und online). 

Steht STLB-Bau auch in gedruckter Form (Buch) zur Verfügung?

Nein. STLB-Bau basiert auf einer Datenbankstruktur, die eine unendliche Anzahl von Kombinationsmöglichkeiten zulässt. Für die Darstellung dieser Beschreibungen und Inhalte ist eine Buchform nicht geeignet. 

Was ist STLB-Bau

STLB-Bau - Dynamische BauDaten® ist die umfangreichste Datenbank zu Ausschreibungstexten für Bauleistungen auf dem Europäischen Markt. Die Informationen werden von rund 600 Fachleuten aus allen Bereichen des Bauwesens in über 90 Arbeitskreisen zusammengestellt und zweimal pro Jahr aktualisiert herausgegeben. Die direkte Anbindung an das DIN als Herausgeber von STLB-Bau sichert zudem den kontinuierlichen Abgleich mit dem aktuellen Stand der Normung, den rechtlichen Bestimmungen sowie den aktuellen Regeln der Technik. 

Wann wurde STLB-Bau zur Verfügung gestellt?

Mit der Version 04-1996 wurde STLB-Bau eingeführt und damit das bisherige StLB (gelbe Bücher) ersetzt. 

Wer erstellt auf welcher Grundlage die standardisierten Texte im STLB-Bau?

Die Texte werden von Experten in den paritätisch aus allen am Bau Beteiligten besetzten Facharbeitskreisen des GAEB erstellt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter dieser Facharbeitskreise stellen unentgeltlich ihr Fachwissen zum allgemeinen Nutzen zur Verfügung. Sie garantieren somit die Neutralität und die Akzeptanz der Arbeitsergebnisse.

Die Grundlage des datenbankorientierten Textspeichers ist der Stand der Technik unter Berücksichtigung der VOB und den entsprechenden Normen. 

Welche Leistungen werden im Textspeicher STLB-Bau und in welcher Form beschrieben?

STLB-Bau enthält Textbausteine zur Beschreibung standardisierter Bauleistungen im Sinne der VOB. Es ist grundsätzlich in die Gewerke nach der VOB/C gegliedert. Im STLB-Bau werden straff formulierte, technisch und fachlich stimmige Informationen zur Bauleistung angeboten. Dabei werden drei wichtige Kriterien erfüllt:
- Vollständigkeit, Eindeutigkeit und Produktneutralität der Beschreibung. 

Warum sind die Texte im STLB-Bau produktneutral?

Standardtexte des GAEB orientieren sich an der VOB.
Nach § 7 der VOB/A dürfen Bezeichnungen für bestimmte Erzeugnisse oder Verfahren (z.B. Markennamen) nur ausnahmsweise verwendet werden. Damit werden Wettbewerbsbeschränkungen ausgeschlossen. 

Wie erkenne ich einen Text, der aus dem STLB-Bau erzeugt wurde, im Druckbild?

In den Drucklisten wird die Textquelle vor der ersten Zeile des Langtextes dargestellt. 
Sie enthält:

  • die Textquelle = STLB-Bau
  • die Versionsnummer = z.B. 10/2000
  • den Leistungsbereich (LB) = z.B. 012
  • ggf. das Kennzeichen für Textergänzungen: (TA = Textergänzung Aufsteller und/oder TB = Textergänzung Bieter)

Beispiel: STLB-Bau 10/2001 012 TA
Mit dieser Zeile wird ein Text als STLB-Bau-Text gekennzeichnet 

Wie wird der Weiterentwicklung und der Normenaktualisierung im STLB-Bau Rechnung getragen?

Durch regelmäßige Updates der Leistungsbereiche ist gewährleistet, dass neue Verfahren und Techniken zeitnah ausgeschrieben werden können und Normen angepasst werden. 

Sind Leistungen für Umbau, Sanierung, Renovierung im STLB-Bau enthalten?

Ja. Diese Leistungen wurden aus allen betroffenen Leistungsbereichen in einem separaten Verkaufspaket zusammengefasst. 

Warum sind keine Baupreise im STLB-Bau?

STLB-Bau ist ein Textsystem des GAEB ohne Preisinformationen. Erst in Verbindung mit entsprechenden Modulen des freien Marktes können STLB-Bau-Texte automatisiert mit Preisen verknüpft werden. 

Installation und Freigabeverwaltung

STLB-Bau kann als Einzelplatz oder im Netzwerk installiert werden. Installationshinweise liegen jeder CD bei und stehen auf der GAEB-Homepage unter „Download > STLB-Bau“ zur Verfügung. 

Ist die Anwendung von STLB-Bau zeitaufwendiger als freie Texte?

Nein!
Der Aufwand für eine frei getextete Leistungsbeschreibung, die in Beschreibungsqualität und Rechtssicherheit dem heute zu fordernden Bearbeitungsstandard gemäß VOB entspricht, ist höher als eine Beschreibung mit STLB-Bau-Texten. Bei freien Texten hat der Bearbeiter einen zeitaufwendigen Abgleich mit dem aktuellen Normenstand und den Inhalten der Technischen Spezifikationen vorzunehmen, der im STLB-Bau durch die Fachgremien mit ihren Experten erfolgen. 

Können Nachträge bei Anwendung von STLB-Bau verringert werden?

Ja!
Durch die enge Zusammenarbeit mit dem DVA ist eine hohe VOB-Konformität und durch das Mitwirken des DIN eine hohe Normen-Aktualität gewährleistet. 
So können, wenn STLB-Bau sorgfältig angewandt wird, Nachträge zumindest deutlich reduziert werden. 

Wie finde ich die für mich richtige AVA-Software?

Für den Einsatz von STLB-Bau sollte die AVA-Software die aktuelle Schnittstelle zum STLB-Bau umgesetzt haben. Die aktuelle Schnittstelle zum Datenaustausch ist GAEB DA XML 3.2.
Eine intensive Beratung von Ihrem Softwarehaus ist sinnvoll.
Eine korrekte Umsetzung der GAEB-Schnittstelle in der Software garantiert auch eine vom BVBS vorgenommene Zertifizierung. Die Liste der zertifizierten Software-Produkte finden Sie unter http://www.bvbs.de/zertifizierungen.html 

Muss ich mir von STLB-Bau immer jedes Update kaufen?

Mit jedem Update werden die Leistungsbereiche fachlich und inhaltlich aktualisiert und dem aktuellen Stand der Normung angepasst. Bei häufiger Nutzung von STLB-Bau sind regelmäßige Updates (Pflegevertrag) sinnvoll.

Kann ich mit STLB-Bau alle Bauleistungen ausschreiben?

„Übertragen auf das gesamte Baugeschehen wird man -gestützt auf über 30-jährige Erfahrung mit dem traditionellen Standardleistungsbuch (StLB) und dem Standardleistungsbuch-Bau (STLB-Bau) von einem Prozentsatz zwischen 75 und 80 Prozent aller Bauleistungen ausgehen müssen, die mit STLB-Bau zu beschreiben sind.
Diesen hohen Ausnutzungsgrad des STLB-Bau werden nicht alle Anwender erreichen. Es setzt beim Aufsteller der Leistungsbeschreibung voraus, dass der über eine profunde Kenntnis des Vergabewesens verfügt und in der Lage ist, alle Anwendungsmöglichkeiten des Standardleistungsbuches auszuschöpfen.“ (Auszug aus einer vom BBR beauftragten Studie von Herrn Prof. Reichel. S. GAEB-Homepage unter „Veröffentlichungen).


Häufig geben Auftraggeber vor das beauftragte LV komplett mit STLB-Bau vorzulegen. Hier stoßen Anwender und auch STLB-Bau an Grenzen, denn alles was über den „üblichen Standard“ hinaus geht, wird im STLB-Bau häufig nicht zu finden sein.
Der GAEB empfiehlt dem Anwender bei Texten, die über den „üblichen Standard hinausgehen, diese frei zu formulierten und dabei darauf zu achten, in der Syntax des STLB-Bau zu bleiben. 

Woher bekommen die Gremien Informationen über neue Bauprodukte bzw. -techniken?

Die Experten die in den Gremien mitwirken beobachten den Markt und beraten welche Bauprodukte bzw. – techniken standardisiert werden sollen. 

STLB-Bau Anwendung

Die Texte im STLB-Bau sprechen im Allgemeinen nicht von "Liefern" und "Montieren"! Warum nicht?

Der Vertrag, der mit den auf der VOB basierenden Teilleistungsbeschreibungen zustande kommt, ist in seiner Natur ein Werkvertrag im Sinne des BGB. Dieser hat den Erfolg der beschriebenen Leistung zum Gegenstand. "BGB § 631 Werkvertrag, Hauptpflichten
(1) Durch den Werkvertrag wird der Unternehmer zur Herstellung des versprochenen Werkes, der Besteller zur Entrichtung der vereinbarten Vergütung verpflichtet.
(2) Gegenstand des Werkvertrags kann sowohl die Herstellung oder Veränderung einer Sache als ein anderer durch Arbeit oder Dienstleistung herbeizuführender Erfolg sein." 
Sofern im Bauvertrag die VOB vereinbart wird, behält auch diese den werkvertraglichen Charakter des Vertrages bei. Aus ihr geht hervor, dass in den Leistungsbeschreibungen nur der Erfolg einer Bauleistung (§1 VOB/A: "Bauleistungen sind Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird") beschrieben wird. Durch §1 Nr. 1 Satz 2 VOB/B wird mit der VOB/B auch die VOB/C im Vertrag vereinbart. Damit müssen die dort genannten Nebenleistungen erbracht und nicht besonders aufgeführt werden."
Das STLB-Bau orientiert sich an den Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen in der VOB/C. Grundsätzlich ist daher auch im STLB-Bau die gebrauchsfertige Leistung beschrieben. Dies bedeutet, dass regelmäßig die fertige Leistung erwartet wird. Eingeschlossen sind somit auch die Lieferung der Stoffe nach VOB/C ATV DIN 18.299 und alle Tätigkeiten wie herstellen, montieren, anschließen usw., die zur restlosen Erfüllung der Leistung gehören, auch wenn diese nicht ausdrücklich erwähnt werden. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Leistungen in den Texten ausdrücklich als gesondert zu erbringen erwähnt sind.

Warum muss die Entsorgung gesondert ausgeschrieben werden?

Die Entsorgung und Deponierung von belastetem und unbelastetem Abfall - STLB-Bau LB 087 - ist nachweispflichtig (Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz).
Diese Stoffe bleiben bis zur sachgemäßen Entsorgung Eigentum des Auftraggeber (AG), der für die Entsorgung von belasteten Stoffen verantwortlich ist. Er muss in einem besonderen Vertrag die Entsorgungsleistung beschreiben und darf sie nur an Firmen mit entsprechender Sachkunde vergeben. Hier besteht Nachweispflicht für den AG.

Besondere Leistung nach der ATV DIN 18 299 ist: Entsorgen von Abfall über die Leistungen nach den Abschnitten 4.1.11 und 4.1.12 hinaus (4.11.11 = Entsorgen von Abfall aus dem Bereich des Auftragnehmers, 4.1.12 = Bagatellregelung für Entsorgen von Abfall aus dem Bereich des Auftraggebers) 
Auszug aus Hinweise zur ATV DIN 18 299: Sind größere Mengen nicht schadstoffbelasteten Abfalls als 1 m³ zu erwarten, ist in der Leistungsbeschreibung eine selbstständige Ordnungszahl (Position) vorzusehen. 

Welcher Text (Lang- oder Kurztext) wird im Leistungsverzeichnis vertragsrelevant?

Es gilt nur der Langtext. 

Wozu dient das Kurztext-Leistungsverzeichnis?

Das Kurztext-Leistungsverzeichnis dient ausschließlich der Kurzansprache von Teilleistungen, damit z.B. für die Rechnungslegung die Positionen untereinander unterschieden werden können. 

Kann ich den vorgegebenen Kurztext ändern?

Die Facharbeitskreise des GAEB geben Beschreibungsmerkmale vor, aus denen der standardisierte Kurztext gebildet wird.
Über den mit „KT“ gekennzeichnete Schalter hinter den Kurztexten kann der Nutzer die vorgegeben Beschreibungsmerkmale abwählen bzw. weitere hinzu wählen. 

Können auch Erzeugnisse/Hersteller im STLB-Bau ausgeschrieben werden?

Ja, die VOB lässt dies auch in Ausnahmefällen zu.
Wenn eine solche Angabe erforderlich wird, muss der Zusatz "oder gleichwertiger Art" verwendet werden. 

Warum enthält STLB-Bau im Allgemeinen keine Textergänzungen?

STLB-Bau enthält standardisierte, VOB-gerechte Texte, die automatisiert weiterverarbeitet und somit von allen Partnern ausgewertet werden können. Dies ist nur möglich, wenn keine freien, benutzerindividuellen Texte in STLB-Bau-Beschreibungen zugelassen werden. Darüber hinausgehende notwendige Ergänzungen durch Textergänzungen sind im STLB-Bau vorgesehen, z.B. bei der Erzeugnisangabe oder der Angabe in den Ausprägungen „Ausführungsunterlagen“ oder „Einzelbeschreibung“. Häufig genutzte individuelle Ausschreibungstexte können über Kundenanfragen als Vorschläge für standardisierte Ausprägungen eingebracht werden und stehen nach der fachlichen Redaktion durch die GAEB-Facharbeitskreise in den Updates zur Verfügung.

Können bereits zusammen gestellte STLB-Bau Texte für ähnliche Beschreibungen genutzt werden?

Ja.
STLB-Bau ermöglicht eine problemlose Ergänzung und Änderung bereits zusammengestellter STLB-Bau-Texte, wobei immer der fachliche Kontext des Gesamttextes überprüft wird. 

Wie wird die in der Praxis gängige Form der verkürzten Schreibweise „wie Pos. ..., jedoch ...“ im STLB-Bau angeboten?

Mit den Funktionen „Bezugs-“ und „Wiederholungsbeschreibung“ können in der Positionsliste des Programms die Leistungstexte verkürzt dargestellt und bei Bedarf wieder in eine Langtext-Form zurückgeführt werden. 

Erfolgt bei nicht vollständigen Texten eine Kennzeichnung im AVA-Programm?

Die Information, dass ein Text nicht vollständig ist, wird seitens STLB-Bau an AVA mit übergeben. Ob das Anwenderprogramm eine Auswertung oder Kennzeichnung vornimmt, obliegt dem Softwarehersteller. 

Was heißt "ohne Angabe" in der Auflistung der Ausprägungen?

Wenn in einigen Bereichen technische Aussagen für die fachliche Stimmigkeit nicht zwingend erforderlich sind, bietet STLB-Bau die Option "ohne Angabe" zu wählen. 

Warum wird nicht die gesamte Textverschlüsselung im Druckbild dargestellt?

Der identifizierende Schlüssel - notwendig für weitere Auswertungen - wird nur als interner Schlüssel von STLB-Bau an das weiterverarbeitende Fachprogramm (AVA) übergeben.
Aufgrund der Schlüsselgröße wäre eine Darstellung auf dem Papier unübersichtlich. Es ist daher durchaus ausreichend, wenn sie im Datenaustausch mit übergeben werden.

Was bedeuten die Kürzel "TA" und "TB"?

"TA" = Textergänzung Ausschreibender
Hier muss der Ausschreibende Textergänzungen vornehmen.
"TB" = Textergänzung Bieter
Hier muss der Bieter Ergänzungen vornehmen, z.B. Produktangabe. 

Was sind Standardbeschreibungen?

Standardbeschreibungen sind allgemene projektgebundene Hinweistexte/vertragliche Regelungen, die an jeder Stelle des Leistungsverzeichnisses, außer innerhalb einer Teilleistung, stehen dürfen. Ihnen werden im Leistungsverzeichnis weder Ordnungszahl (OZ) noch Preis zugeordnet.
Standardbeschreibungen, die für mehrere Leistungsbereiche gelten, sind im LB 099 zusammengefasst. Fachspezifische Standardbeschreibungen sind in den Fach-LB enthalten. 

Was ist die Favoritenliste?

Die Favoritenliste ermöglicht dem Nutzer einmal gebildete Texte als ganzes abzuspeichern, um sie zu einem späteren Zeitpunkt als ganzes wieder aufrufen zu können. Diese neue Favoritenliste im STLB-Bau kann also vormals gefertigte Texte jeder Zeit mit allen Inhalten und Funktionen des STLB-Bau wieder nutzbar machen. 
Jeder gebildete Text kann über eine Funktion in die Favoritenliste kopiert werden. Ebenso kann jede GAEB-DA XML-Datei auch als Favoritenliste importiert und die darin enthaltenen STLB-Bau Positionen als Favoriten ggf. aktualisiert und weiterverarbeitet werden. 
Die Sortierung/Strukturierung der Texte erfolgt wahlweise nach Leistungsbereichen oder nach der DIN 276-1, Ausgabe 2006-10.
Während der LV-Erstellung können auch aus der Positionsliste heraus ein oder mehrere Favoriten mit /ohne eigenes Schlagwort in die aktuelle Favoritenliste kopiert werden. Auf dem persönlichen Rechner werden die abgelegten Leistungstexte verwaltet und können als GAEB-DA XML-Datei exportiert werden. 
Die Favoritenliste ist arbeitsplatzbezogen. Jeder Arbeitsplatz - auch im Netzwerk - kann also seine eigene Favoritenliste nutzen. Die gemeinsame Nutzung einer Favoritenliste von mehreren Arbeitsplätzen im Netzwerk erfolgt über die Verteilung der GAEB-DA XML-Dateien, die dann an jedem Arbeitsplatz eingelesen werden können. 
Beim Update von STLB-Bau bzw. beim Versionswechsel bleiben die persönlichen Favoritenlisten erhalten. Eine Funktion prüft auf Aktualität mit dem zur Zeit installierten STLB-Bau. 

Warum kann ich keine GAEB-Datei in die Favoritenliste importieren?

Vermutlich ist in diesem Fall eine Sicherheitseinstellung des Internet-Explorers deaktiviert.
Die erforderliche Einstellung nehmen Sie wie folgt vor:
Öffnen Sie den Internet-Explorer. Klicken Sie um Menü auf „Extras“ und dann auf „Internetoptionen“.
Hier wählen Sie den Reiter „Sicherheit“ und klicken nun auf „Stufe anpassen“. In dem Feld suchen Sie den Eintrag „Lokalen Verzeichnispfad beim Hochladen von Dateien auf einen Server einbeziehen“ und setzen den Punkt vor dem Feld „Aktivieren“. Nach einem Neustart des Internet-Explorer können nun GAEB-Dateien in die Favoritenliste importiert werden. 
Wenn Ihr PC Teil eines Netzwerks ist, kann es sein, dass Ihr Systemadministrator bestimmte Einstellungen deaktiviert oder entfernt hat, dass also z. B. der Reiter „Sicherheit“ für Sie gar nicht sichtbar ist. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte an Ihren Systemadministrator. 

Was ist unter Ausführung gemäß Einzelbeschreibung „Einzelbeschreibungs-Nr - Ausschreibender“ zu verstehen?

Mit der „Einzelbeschreibungs-Nr - Ausschreibender“ können Bezüge zwischen einer Teilleistung  und einer Anlage des gleichen LV`s hergestellt werden, in der die geforderte Leistung ausführlicher erklärt oder zeichnerisch dargestellt wird z.B. „Anlage 12“ oder „Systemskizze Nr. 15“. 

Kann ich ältere mit STLB-Bau erstellte LV aktualisieren?

Ja, durch Einlesen in die Favoritenliste. Eine Funktion prüft auf Aktualität mit dem zur Zeit installierten STLB-Bau. 

Welche Bedeutung haben die im hellgrau dargestellten Beschreibungsmerkmale?

STLB-Bau unterstützt Sie bei der Bildung fachlich stimmiger Beschreibungen von Teilleistungen, d.h. unter 'Auswahl' werden Ihnen in blauer Farbe nur Ausprägungen angeboten, die nicht im Widerspruch zu bereits getroffenen Angaben stehen. 
Die nicht mehr erlaubten Ausprägungen werden ebenfalls, jedoch grau gefärbt, angezeigt. Wählen Sie eine solche, löscht STLB-Bau automatisch die bereits ausgewählten Ausprägungen, die mit der neuen Auswahl nicht mehr übereinstimmen. Die so gelöschten Angaben werden noch bis zum nächsten Arbeitsschritt unter 'Gelöschte Ausprägungen/Textergänzungen', einer eigenen Rubrik unter 'Ergebnis' angezeigt. 

Wie können Anregungen zum STLB-Bau an den GAEB getragen werden?

Anregung zum Positionstext können mit dem Schalter Anregungen oder Fragen zum Positionstext im STLB-Bau per Mail an die Hotline automatisiert weitergegeben werden. Dieses können Hinweise zum Textangebot oder zu fehlenden Daten sein, die dann an den zuständigen Facharbeitskreis des GAEB weitergeleitet und behandelt werden. Hierfür öffnet STLB-Bau ein Formular, wobei der gewählte Positionstext automatisch zweimal mit in das Textfeld übernommen wird. Der eine, damit Sie direkt im Text Änderungen vornehmen können, der andere als Original zum Vergleich. Das Ergebnis der Anregung wird nach der Behandlung im Facharbeitskreis dem Kunden mitgeteilt. 

Was sind Schlagworte?

Schlagworte sollen in gewissen Situationen den Einstieg in STLB-Bau erleichtern. Im STLB-Bau wurde ein sehr umfangreiches Schlagwortverzeichnis eingestellt. Wenn Sie in der Schlagwortsuche ein beliebiges Schlagwort mit mindestens drei Buchstaben eingeben, weist Sie das Programm auf die Leistungsbereiche hin, in denen dieses Schlagwort vorkommt. 

STLB-Bau Zusatztools

Welche Zusatztools werden angeboten?

Auf der STLB-Bau-CD werden kostenlos kleine nützliche Arbeitsprogramme mit angeboten:

  • Die Ausschreibungsvorlage
  • Der STLB-Bau-Check
Was kann die Ausschreibungsvorlage?

Die Ausschreibungsvorlage (ASV) ist ein kostenloses Hilfsmittel zum Erstellen einfacher Leistungsverzeichnisse. Aufgrund geringerer Funktionalitäten stellt sie jedoch keinen Ersatz für AVA-Programme dar.Um mit dieser Excel-Vorlage arbeiten zu können, müssen Makros aktiviert sein. Wie das geht und weitere Informationen dazu finden Sie in der Excel-Hilfe.

Was kann der STLB-Bau-Check?

Mit dem STLB-Bau-Check stellt der GAEB ein Tool zur Verfügung, mit dem ein beliebiges Leistungsverzeichnis im GAEB-Format auf Übereinstimmung mit den in STLB-Bau-Texten aktuell enthaltenden Normen und Regelungen geprüft werden kann. 

Kann ich mehrere Versionen des STLB-Bau-Checks auf meinem Rechner installieren?

Ja, es ist möglich mehrere Versionen des STLB-Bau Check parallel zu installieren; dies ist sogar teilweise zweckmäßig. 
z. B. Beispiel:
Ein Leistungsverzeichnis aus dem Jahre 10-2007 verursacht beim Prüfen mit dem STLB-Bau Check der Version 10-2008 mit großer Wahrscheinlichkeit mehrere Hinweise „nicht aktuell“ bzw. „redaktionelle Langtextänderung“. Somit wird dem Anwender aufgezeigt, welche Positionen angepasst werden sollten. Um andererseits zu überprüfen, ob das LV zum Zeitpunkt der Erstellung aktuell war, ist ein STLB-Bau Check der Version 10-2007 zu verwenden. Um ein korrektes Prüfergebnis zu erhalten, muss immer die aktuelle Version installiert sein. 

Gibt es Handbücher zu den Zusatztools?

Ja, sowohl zur Ausschreibungsvorlage wie auch zum STLB-Bau-Check stehen auf der Homepage des GAEB unter der Rubrik „Download“ Kurzanleitungen zur Verfügung. Die Handbücher werden bei der Installation von STLB-Bau auch unter den jeweiligen Anwendungen mit installiert und können aus dem Startmenü Ihres Rechners aufgerufen werden. 

STLB-BauZ

Was ist das Zeitvertragsverfahren?

Im Zeitvertragsverfahren ist der Rahmenvertrag ein Bauvertrag, der den Auftragnehmer für eine bestimmte Zeit (in der Regel ein Jahr) verpflichtet, definierte Leistungen auf Abruf durchzuführen. Die Leistungen werden in Form von Einzelaufträgen zu den im Rahmenvertrag festgelegten Bedingungen beauftragt. 

Wie wird ein Rahmenvertrag geschlossen?

Der Rahmenvertrag kann abgeschlossen werden im:

  • Angebotsverfahren nach § 4 Nr. 3 VOB/A oder
  • Auf- und Abgebotsverfahren nach § 4 Nr. 4 VOB/A.
Was ist das Angebotsverfahren nach § 4 Nr. 3 VOB/A?

Beim Angebotsverfahren muss der Auftraggeber Art und Umfang der Leistung vorgeben. Der Bewerber setzt die Preise, die er für seine Leistung fordert, in die Leistungsbeschreibung ein oder gibt sie in anderer Weise im Angebot ab. 

Was ist das Auf- und Abgebotsverfahren nach § 4 Nr. 4 VOB/A?

Beim Auf- und Abgebotsverfahren werden die vom Auftraggeber angebotenen Preise (bezogen auf die Menge 1) dem Auf- und Abgebot der Bieter unterstellt. Dieses Verfahren soll nur ausnahmsweise bei regelmäßig wiederkehrenden Unterhaltungsarbeiten, deren Umfang möglichst zu begrenzen ist, angewandt werden. 

Was ist die Aufgabe des STLB-BauZ?

Die Aufgabe des Standardleistungsbuches für das Bauwesen - Zeitvertragsarbeiten - (STLB-BauZ) ist die Unterstützung regelmäßig wiederkehrender Bauunterhaltungsarbeiten an Bauwerken durch speziell auf diesen Aufgabenbereich abgestimmter standardisierter Ausschreibungstexte. Es unterstützt das Verfahren nach § 4 Nr. 4 VOB/A. 

Welche Leistungen enthalten die Standardleistungsbeschreibungen nach dem STLB-BauZ?

Die Standardleistungsbeschreibungen des STLB-BauZ enthalten Angaben über Bauart, Bauteil, Baustoff und Maße, die zur Herstellung der kompletten Leistung erforderlich sind. Es sind in der Regel keine Nebenleistungen nach VOB/C beschrieben, es sei denn, dass in den Standardbeschreibungen etwas anderes geregelt wurde. 
In der Teilleistungsbeschreibung wird die Tätigkeit "liefern und einbauen" nicht gesondert genannt. Da für das Zeitvertragsverfahren grundsätzlich die VOB als Vertragsgrundlage zu vereinbaren ist, sind diese Tätigkeiten nach VOB/C DIN 18299 immer vereinbart. 
Wird ausnahmsweise in den Teilleistungsbeschreibungen die Tätigkeit "nur einbauen" oder "nur verlegen" verlangt, gehört das entsprechende Befestigungsmaterial z.B. Kleber, Schrauben und Dübel zum Leistungsumfang. 

Wie ist Abfallentsorgung im STLB-BauZ geregelt?

Diese Regelungen sind in der Standardbeschreibung 000.01 beschrieben und gelten für alle 28 Leistungsbereiche. 
Danach ist 1 m3 nicht schadstoffbelasteter Abfall aus dem Bereich des Auftraggebers in den Einheitspreisen enthalten. Bei darüber hinausgehenden Mengen von nicht schadstoffbelastetem Abfall sind in den Einheitspreisen enthalten: 
Das Laden und Transportieren des zu entsorgenden Abfalls von der Ausbaustelle bis zu dem vom Auftraggeber (AG) benannten Lagerplatz auf der Baustelle oder in der Liegenschaft, sowie das Lagern und Sortieren nach Angabe des AG. 
Der Weitertransport des Abfalls sowie dessen Entsorgung sind nicht in den Einheitspreisen enthalten. Die Kosten sind gesondert zu vereinbaren und zu vergüten. 
Die Entsorgung von schadstoffbelastetem Abfall ist grundsätzlich nicht in den Einheitspreisen enthalten. 

Was ist in den Einheitspreisen des STLB-BauZ enthalten?

Die Besonderheit des STLB-BauZ ist die Vorgabe der Einheitspreise (EP) als Grundlage für das Auf- und Abgebotsverfahren nach § 4 Nr. 4 VOB/A. 
Bei der Berechnung der Einheitspreise wurden die Kostenfaktoren einschl. ihrer Zu- und Abschläge berücksichtigt.: Lohnkosten, Stoffkosten, Gerätekosten, Sonstige Kosten. 
Die Einheitspreise werden in Zusammenarbeit mit den in der GAEB-AG 7 vertretenden Fachverbänden ermittelt. Sie werden ausschließlich im Auf- und Abgebotsverfahren dem Wettbewerb unterstellt und dürfen nicht - auch nicht vergleichsweise - für andere Zwecke, z.B. als Richtpreise, verwendet werden. Preise enthalten keine Umsatzsteuer. 

Wie wird das STLB-BauZ ausgeliefert?

Das STLB-BauZ steht in Buchform und auf Datenträger zur Verfügung. 

Mit welchem Programm lassen sich die STLB-BauZ verarbeiten?

Vorraussetzung ist, dass diese Programme über eine XML-Schnittstelle verfügen müssen, die mit STLB-BauZ XML kommunizieren kann. Verarbeitungsprogramme für STLB-BauZ sind über die Bausoftwarehäuser zu beziehen. Das Programm sollte die Richtlinien des Vergabehandbuches (VHB) unterstützen. 

GAEB-Datenaustausch

Was bezwecken wir mit dem Datenaustausch?

Im Datenaustausch sollen alle bereits erfassten Daten eines Bauprojektes, z.B. eines Leistungsverzeichnisses, anderen beteiligten Partnern zur Weiterverarbeitung elektronisch zur Verfügung gestellt werden.
Wollen diese Partner Informationen austauschen, müssen sie eine gemeinsame Grundlage vereinbaren. Die dazu notwendigen Konventionen sind in den Regelungen zum GAEB-Datenaustausch GAEB DA XML beschrieben. Sie sind als nationaler Standard anerkannt.
Dieser Datenaustausch unterstützt alle am Bau Beteiligten beim Austausch von Informationen zur Durchführung von Baumaßnahmen. 

Wer stellt die Regeln auf und schreibt sie fort?

Innerhalb des GAEB werden in der Arbeitsgruppe 13 „Programmsysteme“ diese Grundlagen erarbeitet, mit allen Beteiligten abgestimmt und bedarfsgerecht fortgeschrieben.
Beteiligt sind die:

  • Bauverwaltungen des Bundes und der Länder sowie die Kommunen,
  • Architekten und Ingenieure,
  • große Anwendergruppen wie z.B. die DB Netz AG,
  • ausführende Bauwirtschaft,
  • Hochschulen,
  • DIN Deutsches Institut für Normung
  • Bau-Softwarehäuser
Wer ist dafür verantwortlich, dass der Datenaustausch funktioniert?

Der GAEB definiert die Schnittstelle und setzt sie fachlich sowie dv-technisch um. Sie wird den Bausoftwarehäusern zur Verfügung gestellt. Diese integrieren die Reglungen der Schnittstelle DA in ihre Fachanwendungen. Für die korrekte Umsetzung der Schnittstellenbeschreibung sind die Hersteller der Fachanwendungen zuständig.

Was ist eine GAEB-Datei?

GAEB-Dateien sind strukturierte und standardisierte Formate, die nach den Regeln des GAEB aufgebaut sind und unabhängig von Hard- und Software über die GAEB-Schnittstelle ausgetauscht werden.

Was ist eine GAEB-Schnittstelle?

Die GAEB-Schnittstelle - GAEB DA XML - ist eine strukturierte und standardisierte Schnittstelle, die nach den Regeln des GAEB aufgabaut ist. Sie ermöglicht den am Bau Beteiligten den elektronischen Austausch von GAEB-Dateien die Bauinformationen z.B. das Leistungsverzeichnis enthalten.

Diese Bauinformationen können zwischen den am Bau Beteiligten Partnern über verschiedene Wege elektronisch übermittelt werden. Die in der Schnittstelle korrekt umgesetzten Vorgaben des GAEB sorgen dafür, dass jedes EDV-System die übermittelten Daten korrekt übernehmen und verarbeiten kann.

Wie erkenne ich eine GAEB-Datei und um welche Version des Datenaustauschs handelt es sich?

Zunächst an der Dateiendung. Diese wird programmtechnisch vorgegeben und zwar:

Dateiendung z.B.GAEB-VersionenBeispiel
.D83GAEB 1990Datei.D83
.P83GAEB DA 2000Datei.P83
.X83GAEB DA 2000 XML
GAEB DA XML
Datei.X83

Die Datenaustauschphasen bestimmen den Inhalt einer Datei im GAEB-Format.
Die Benennung der Austauschphasen DA 81 bis DA 86 sind in allen DA-Versionen gleichlautend.

Was wird benötigt um eine GAEB-Datei lesen bzw. bearbeiten zu können?

GAEB-Dateien können mit geeigneter AVA- bzw. Kalkulations-Software, die eine entsprechende GAEB-Schnittstelle integriert hat geöffnet und bearbeitet werden. Wenn diese Software nicht zur Verfügung steht, ist mindestens ein Anzeigewerkzeug (Viewer) erforderlich, das auch kostenfrei aus dem Internet geladen werden kann. Sollen GAEB-Dateien bearbeitet werden, muss der Viewer mit einer Ausfüllfunktion ausgestattet sein.
STLB-Bau stellt zusätzlich auch eine STLB-Bau-Ausschreibungsvorlage zur Verfügung, über die eine GAEB-Datei gelesen und auch bearbeitet werden kann. 

Was sind GAEB-Konverter, GAEB-Viewer und ähnliche Produkte?

GAEB-Konverter, GAEB-Viewer und ähnliche Produkte, die auf dem Markt angeboten werden, gehören zu den Werkzeugen, die im Umfeld des GAEBs zur Unterstützung der GAEB-Arbeit von Dritten in deren Verantwortung entwickelt wurden.ggf. das Kennzeichen für Textergänzungen: 
(TA = Textergänzung Aufsteller und/oder TB = Textergänzung Bieter) 

Ist der Datenaustausch genormt?

GAEB DA XML ist nicht genormt, gilt aber als nationaler Standard, der in der PAS 1067 dokumentiert ist.

Was ist eine PAS?

Die Normung ist ein Ordnungsinstrument unserer technischen Welt. Die Normungsarbeit des DIN ist eine technisch-wissenschaftliche Dienstleistung. DIN-Normen sind auf Konsens aufgebaut.
Auf der anderen Seite gibt es technische Regeln und Vereinbarungen, die von einer Gruppe von Firmen oder Verbänden geschlossen werden. Für viele Regeln ist kein weitergehender Konsens mit allen Interessierten notwendig.
Dafür bietet das DIN einen neuen und effektiven Weg. Das ist die Erarbeitung und Veröffentlichung von öffentlich verfügbaren Spezifikationen PAS (PAS = Publicly Available Specification).
PAS können schnell erarbeitet werden. Und genau so schnell sorgt der mit dem DIN zusammenarbeitende Beuth Verlag für die Veröffentlichung der PAS.
Die Experten im DIN prüfen den Zusammenhang der PAS mit den deutschen, europäischen und internationalen Normen. Das Ergebnis wird auf der Seite 1 der PAS zusammengefasst.
Für den Inhalt dieses Dokumentes ist allein der Verfasser verantwortlich, der ebenfalls auf der Seite 1 genannt wird.
Das DIN stellt die PAS in Deutschland und weltweit über das Vertriebsnetz des Beuth Verlages zur Verfügung. Wie die bibliographischen Daten einer DIN-Norm werden diese in Katalogen, elektronischen Medien und im Internet aufgenommen. Ausländische Normeninstitute erhalten ein Exemplar der PAS.

Wer benötigt die CD GAEB DA XML, PAS 1067?

Die CD zum Datenaustausch, die über den Beuth Verlag bezogen werden kann, enthält Informationen für die Programmierung der Schnittstelle und zum Aufbau eines Leistungsverzeichnisses. 

Worin liegt der Unterschied zwischen DA 1990 und GAEB DA XML?

Der GAEB-Datenaustausch mit GAEB DA XML enthält gegenüber den bisherigen Regelungen für den Datenaustausch von 1990 eine grundlegend geänderte Syntax.
Die Methode des DA 1990 ist zeilenorientiert. Das bedeutet, dass jede Zeile eine eigene Bezeichnung (z.B. ZA26 -Langtext-) mit zugehörigen Inhalten hat.
GAEB DA XML ist elementorientiert. Das bedeutet, dass für jede Information ein eigenes Schlüsselwort vorhanden ist. Damit ist der Weg zur modernen Datenkommunikation geebnet.
Z. Zt. wird der Austausch von LV-Daten um die Phase Rechnung erweitert. Ebenfalls wurden die Voraussetzungen zum Austausch von Daten für Kataloge, Kosten, Raum- und Bauteile, Ablaufplanung, Anfrage/Bestellung mit der Einführung von GAEB DA XML geschaffen.

Ist DA 1990 zu GAEB DA XML kompatibel?

Leider nein.

Können Datenaustauschphasen von DA 1990 nach GAEB DA XML konvertiert werden?

Verschiedene Softwarehäuser bieten Module zur Konvertierung an. Das gilt jedoch nur für Inhalte die sowohl im DA 1990 als auch im GAEB DA XML vorhanden sind.

Was bedeutet XML?

XML - kurz für eXtensible Markup Language.
XML ist eine international anerkannte Beschreibungsprache; sie ist gleichzeitig eine Meta-Sprache, eine Sprache zur Definition der Struktur eines Dokuments. XML lässt die Verschlüsselung von Dokumenten und die Einbindung von qualifizierten elektronischen Unterschriften zu. Damit ist der elektronische Austausch des Bauvertrages möglich.

Was bedeutet DA, D81, D83, D84?

"DA" steht hier generell für "Datenaustausch". Die einzelnen Austauschphasen werden mit "xnn" gekennzeichnet. Die Austauschdateien erhalten die entsprechenden Endungen ".xnn" "nn" steht für die jeweilige Austauschphase: z.B. ".x83 Angebotsaufforderung".
x81, Leistungsverzeichnisübergabe - ist die Kennung einer Austauschdatei, die im Bereich der Planung in einem besonderen Format die LV-Daten des Architekt/Ingenieur dem Bauherrn (AG) übergibt.
x83, Angebotsaufforderung - ist die Kennung einer Austauschdatei, die in einem besonderen Format die LV-Daten des AG dem Bewerber übergibt.
x84, Angebotsabgabe - ist die Kennung einer Austauschdatei, die in einem besonderen Format die Angebotsdaten enthält und an den AG zurückgibt.

Stehen Musterdateien zur Verfügung?

Musterdateien zu GAEB DA XML, Version 3.0, stehen unter www.gaeb-da-xml.de zum Download zur Verfügung. Musterdateien zur Version 3.1 sind in Vorbereitung.Der GAEB empfiehlt dem Anwender bei Texten, die über den „üblichen Standard hinausgehen, diese frei zu formulierten und dabei darauf zu achten, in der Syntax des STLB-Bau zu bleiben.

Wie kann ich erkennen, welches Softwarehaus die GAEB-Schnittstellen komplett umgesetzt hat?

Der GAEB stellt auf seiner Homepage Musterdateien zum Download zur Verfügung. Hiermit kann die Schnittstelle eines AVA-Programms auf die Einhaltung der Regeln zum Datenaustausch geprüft werden.

Eine korrekte Umsetzung der GAEB-Schnittstelle in der Software garantiert auch eine vom BVBS vorgenommene Zertifizierung. Die Liste der zertifizierten Software-Produkte finden Sie unter http://www.bvbs.de/zertifizierungen.html